Homepageanpassungen

Update vom 25.09.2016

Es wurde unter dem Bereich Jugend ein neuer Menüpunkt „Schiessspiele“ hinzugefügt. Dort werden wir in Zukunft einige Spiele, Leistungsauszeichnungen oder sonstige Trainingsvorschläge veröffentlichen. Auch das Thema Zielsport mit erweiterten Trainingsmöglichkeiten wird in geraumer Zeit dort aufgearbeitet werden.

Weiterhin findet Ihr auf der rechten Seite unter den Terminen der Homepage unsere Schützenbörse – dieses System befindet sich noch in der feinjustage, kann aber bereits von euch genutzt werden. Ziel soll es sein, dass neben Equipment (suchen/finden) auch neue Mannschaften entstehen, egal ob auf Meisterschafts-, Liga- oder Rundenwettkampfebene. Wie das gänze zu benutzen ist, ist in der entsprechenden Hilfeseite hinterlegt. Aber es werden auch immer wieder Ausrüstungen oder Sporgeräte gesucht oder müssen verkauft werden – auch hier können wir auf der Kreisebene hoffentlich vermittlungsarbeit leisten. Diese Börse lebt natürlich nur von Teilnehmern – also durch euch. weiterlesen…

image_pdfimage_print

Westf. Schützentag in Gütersloh – Königsschießen

Schuetzenkreis Guetersloh von 1956 e.V. 2016 Die Starterlisten zum Königsschießen in Gütersloh sind beim WSb online gestellt. Die gesamten Starterlisten sind hier zu finden.
Für unseren Kreis sind die folgenden Schützen am Start:

Landesjugendkönigsschießen

Jan Lukas Benfer, SV Glashütte
Laura Sophie Jurkovic, SV Zinse

Landeskönigsschießen

Andre Benner, SV Birkelbach
Luca Hoffmann, SV Birkelbach
Kevin Roth, SV Glashütte

Landeskaiserschießen

Neben dem Königsschießen findet bereits am Freitag das 2. Landeskaiserschießen statt. Geschossen wird mit Kleinkalibergewehr auf einen Holzvogel, beginnend mit Apfel, Zepter und Krone. Die Reihenfolge der Schützen wird ausgelost. Der Insignienschütze erhält die entsprechende WSB-Pfändernadel und setzt bis zum Schießen auf den Rumpf aus. Zum Schießen auf den Rumpf um die Kaiserwürde sind wieder alle Teilnehmer startberechtigt, außer sie haben in der Vergangenheit bereits die Landeskaiserwürde errungen. Der Schütze, der den Rumpf von der Stange holt, ist Landeskaiser des WSB, erhält die Kaisernadel und trägt für fünf Jahre die Landeskaiserkette. Teilnahmeberechtigt sind alle ehemlaigen und die aktuellen Landeskönige. Mehr Info

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück und möglichst viele gute 10er – sowie eine gute Anreise zum Schützentag.

image_pdfimage_print

Winny Cup abgesagt

Aufgrund zu geringer Teilnehmerzahlen hat sich die Landesjugendleitung dazu entschieden, den diesjährigen Winny-Cup 2016 auf einen neuen Termin zu planen. Der Winny-Cup soll als Event für Kinder unter 12 Jahren ein absolutes Highlight im Jahreskalender werden. Jedoch mussten die Organisatoren feststellen, dass das Publikum in diesem Bereich noch nicht groß genug ist. Wir bitten alle bereits angemeldeten Teilnehmer, Eltern und Betreuer um Verständnis und hoffen, euch bei dem neuen Termin begrüßen zu dürfen.

image_pdfimage_print

WSB Unterwegs 2016

Für alle die leider nicht am 12.09. am WSB Unterwegs teilnehmen konnten, folgend noch eine kleine Zusammenfassung:
Auf den Seiten des WSB sind inzwischen die Präsentationen hochgeladen worden.

  • Zielsport im LLZ
    dieses Jahr findet zum ersten Mal eine Zielsportveranstaltung um LLZ in Dortmund statt. Die Anmeldefrist wurde auf den 18.09.2016 verlängert. Zielsport soll eine auf Kinder ausgerichtete Trainings- und damit Nachwuchsarbeit- in den Vereinen werden und soll zur Vorbereitung auf das Schießen über 12 sein. Dazu wird ein Lichtgewehr 8z.B. RedDot) oder Übergangsweise eine Scattanlage benötigt, da Kinder unter 12 nicht mit Luftdruckwaffen umgehen dürfen. Neben den Konzentrationsphasen die mit kleinen geschossenen Serien überbrückt werden, gilt es durch Bewegung die Grundfertigkeiten der Kinder zu trainieren und zu schärfen. Bei Fragen werden die Vereine durch den Landesverband unterstützt.
  • Beitragserhöhung
    Auf dem deutschen Schützentag in Hamburg wurde eine Beitragserhöhung von 0,50 € beim WSB beschlossen, dieser wird ab dem kommenden Jahr direkt durchgereicht und gem. Satzung muss darüber keine Abstimmung stattfinden. Der Grund, warum wir dieses Jahr in Gütersloh darüber abstimmen müssen, liegt leicht woanders, da auch unser Landesverband für einen soliden Haushalt aufgrund der Preissteigerungen nach langer Zeit eine anpassung vornehmen muss, um nicht in den nächsten Jahren wieder ein Minus zu schreiben. Dies ist einzig und alleine der allgemeinen Preissteigerung in den letzten Jahren geschuldet. Die benötigte Summe liegt inkl. dem DSB-Beitrag (Summiert sich im WSB auf ca. 50.000 € ) bei 100.000 €.  Der Vorschlag der Anpassung sieht wie folgt aus:

    in 2016 Anpassung DSB Anpassung WSB ab 2017
    Sockelbeitrag 150,00 € 150,00 €
    Junioren passiv 5,50 € 0,50 € 6,00 €
    Erwachsene passiv 6,00 € 0,50 € 0,50 € 7,00 €
    Junioren aktiv 8,50 € 0,50 € 0,50 € 9,50 €
    Erwachsene aktiv 17,00 € 0,50 € 1,50 € 19,00 €

    Somit geht der WSB einen anderen Weg als der DSB, der auf alle Gruppen 0,50 € aufgeschlagen hat. Der WSB belastet die passiven Mitglieder und die Junioren nur moderat, was besonders den Traditionsvereinen entgegen kommen soll. Schützen, die übrigens für mehrere Vereine starten, werden in den Zweitvereinen als passiv eingestuft durch den WSB. Eine Ausnahme für Ehrenmitglieder wird es jedoch nicht geben, weil jeder Verein dies anders definiert und so keine Gleichberechtigung möglich ist. Mehr Informationen dazu in der aktuellen Schützenwarte.

image_pdfimage_print

Vorschießen

Das Vorschießen zu Wettkämpfen ist geregelt in der Sportordnung unter 0.9.4. Das Vorschießen ist vom Schützen zu beantragen und ist mit Meldeschluss zur jeweiligen Meisterschaft zu beantragen. Dazu ist das Meldeformular „Vorschiessen“ vom Schützenkreis zu verwenden. Das Formular kann unter Service – Downloads heruntergeladen werden, oder unter dem unten angefügten Link.

Anerkannte Gründe sind

  • Helfer bzw. Schütze auf höherer Meisterschaft / Wettkampf
  • Ärztliche Termine
  • religiöse Feiertage oder gleichgestellte Veranstaltungen für die betroffene Person und angehörige 1. Grades
  • berufliche Unabkömmlichkeit

weiterlesen…

image_pdfimage_print